zum Nachdenken April – Juni 2019

Ich sitze und schreibe den Plan für das zweite Quartal 2019, oder versuche es… viele haben schon Dienste zugesagt und dennoch gibt es noch weiße Flecken… und nein, es ist nicht der Schnee von gestern…

Ich sehne mich nach Frühling, wärmender Sonne, nicht so viel Arbeit, Urlaub, guten Begegnungen, inspirierenden Gottesdiensten, zahlenmäßigem Gemeindewachstum, positiven Erfahrungen mit Gott und und und…

Ich schaue nach den Monatssprüchen für dieMonate April/ Mai/ Juni:

Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matth. 28/20)

Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir.(2.Sam.7/22)

Freundliche Reden sind wie Honigseim, süß für die Seele und heilsam für die Glieder. (Spr. 16/24)

Ich weiß nicht, wie es Dir gerade geht, welche Sehnsüchte du hast, was du dir wünschst…deine Gedanken sind bei unserem einzigartigen Gott gut aufgehoben.

Das macht mich ganz neu dankbar, dass wir zu diesem einzigartigen Gott gehören dürfen und daran will ich mich festklammern, trotz manch unerfüllter Sehnsucht, dass Gott mich und auch Dich keinen Tag allein lässt. ER ist auch dann da, wenn wir IHN nicht spüren.

Und dann ist da noch die Erkenntnis, dass freundliche Rede gut für Seele und Körper ist. Probiert es mal aus! Ich weiß, das ist schwer. Viel schneller bin ich dabei, mit zu klagen und zu jammern und wenn mir etwas nicht passt, sage ich das (in entsprechendem Ton).

Ich hoffe, dass mein (geschriebenes) Reden gut für Eure Seele ist und heilsam für Euren Körper. Wenn, dann ist das nicht mein Verdienst, sondern das Wirken dieses einzigartigen Gottes.

Lasst uns freundlich reden von diesem einzigartigen Gott, der alle Tage bei uns ist!

Ich bin gespannt, was Gott uns dann schenkt.

                                                         Eure Heike