Zum Nachdenken

spruche 16:3

So stand es neulich in der Losung.

Auf den ersten Blick ein einfacher, ermutigender Vers, ohne viel Schnickschnack, kurz, knackig und doch mit enormer Wirkung.

Eine Aufforderung, mit GOTT zu reden, in Beziehung zu treten und IHN in mein Leben hineinreden zu lassen.

Wie oft gelingt mir daß, wo ich doch mein Leben eigentlich selber im Griff haben will?

Und dann noch dieses Versprechen des Erfolges!

Ist es wirklich so einfach? GOTT über meine Vorhaben informieren und damit einfach so Segen und Gelingen abrufen?

GOTT will, dass ich mit IHM rede, er will, dass die Initiative von mir ausgeht, er will sich nicht aufdrängen. Es wird auch nicht automatisch alles gelingen, was ich mir so vornehme, aber ich spüre immer mehr eine Gelassenheit aus dem Bewusstsein heraus, dass GOTT mein Leben gelingen lassen will.

Dass dürfen wir als Gemeinde ebenso annehmen. Vieles planen wir und denken darüber nach, wie wir Gemeinde Gottes gestalten können, wie wir Menschen erreichen mit der guten Nachricht. Wir dürfen, wir sollen all unser Bemühen GOTT hinlegen und dürfen darauf vertrauen, dass er Gelingen schenken wird. Bitten wir ihn darum!

Viele herzliche Segenswünscheaus Flechtingen

Reinald Kratzsch

Archiv